Häufig werden in(c) S.Falkow (FlickR) Gerichtsverfahren Bußgelder verhängt. Wenn Sie in einer solchen bedauerlichen Lage sind, lohnt es sich, über den Weg der Zahlung nachzudenken.

Richter oder Staatsanwälte haben die Möglichkeit, die Zahlung statt der Staatskasse einem gemeinnützigen Verein zu zusprechen. Sie können uns helfen, wenn Sie in solchen Fällen Ihr Bußgeld an den Förderverein der Gemeinschaftschule Rheinberg leiten.

In einem Gerichtsverfahren zu einer Geldstrafe verurteilt zu werden, ist für die Betroffenen selten ein schönes Erlebnis. Die Zahlungen können für die eigene finanzielle Situation schmerzlich sein. Wenn sie dann noch sehen, dass die Gelder anonym in der Staatskasse versickern, stellt sich zudem weiterer Ärger ein.

Machen Sie aus der Not eine Tugend: Bitten Sie den Richter, Ihr Bußgeld an uns als ein gemeinnützigen Verein leiten zu dürfen. 

Unser Förderverein kann jeden Cent gebrauchen. Sie können mit Ihrem Bußgeld unserem guten Zweck dienen. Sprechen Sie Ihren Anwalt doch in solchen Fällen direkt auf diese Möglichkeit an. Er wird Ihnen sicher helfen, damit Sie uns helfen können.